Projekte

Club of Pi

Der Club of Pi wurde im Schuljahr 2018/19 von der damaligen 9. Klasse der Rudolf Steiner-Schule Wien Mauer gegründet.
Der Gründungsimpuls entstand während einer Mathematikstunde, in welcher die Kreiszahl geboren wurde. Die Tatsache, dass diese nicht exakt berechenbar ist, sondern unendliche viele Nachkommastellen besitzt, faszinierte die Anwesenden.
Der Club of Pi widmet sich nicht der Feier dieser unendlichen Kette von Zahlen, sondern sammelt Geld, um Kinder und Jugendliche in ärmeren Ländern zu unterstützen. Wie es dazu kam sowie weitere Informationen zum Club auf der von einem Schüler der Klasse entworfenen Website >> Club of Pi


Wandering Art

Wandering Art basiert auf dem Gedanken, dass Kunst keinen festen Wohnsitz haben muss, sondern auf Wanderschaft gehen kann. Bei Museen kommen die Menschen zur Kunst. Bei Wandering Art kommt die Kunst zu den Menschen. Beide Modelle haben den Vorteil, dass Kunst breiter geteilt wird, als wenn sie stationär in Privatbesitz lagert.
Die Fotogalerien dieser Website zeigt eine Auswahl diverser Kunstwerke. Sofern verfügbar stehen diese, sowie auch alle nicht in der Galerie abgebildeten Werke, für Wandering Art bereit. Sie können ausgeliehen werden. Dauer und Obolus werden individuell vereinbart. 50 % des Obolus entfallen als Spende an den Club of PI, die anderen 50 % decken Betriebskosten.